Lyricandus

Das dritte Hauskonzert am 30. September 2018

1978 vertonte Wolfgang Equiluz 21 lyrische Texte von Thomas Stephanides, welche allerdings nie öffentlich zu hören waren. Anlässlich seines ersten Todestages hat Wolfgang Equiluz elf dieser Chansons mit seinem Bruder Manfred und Adi Wala neu erarbeitet und zum ersten Mal einem Publikum zugänglich gemacht.

 

Programm

  1. Schritt um Schritt
  2. Gedanken
  3. Bewegungen
  4. Es könnte Regen sein
  5. Tut so, als wäret ihr nicht da
  6. Sägemeister
  7. Diese Träume
  8. Du dazwischen
  9. Tod
  10. Worte
  11. Näherkommen

 

Die Protagonisten

  • Wolfgang Equiluz
    1954 in Wien geboren. 1978 Vertonung der Lyrik von Thomas Stephanides. 1980 Abschlussdiplom der Musical & Operettenklasse am Konservatorium der Stadt Wien. Danach als Schauspieler, Sänger und Kabarettist tätig. Von 1985 bis 2015 Chorsänger und Solist an der Wiener Staatsoper und den Salzburger Festspielen. Nebenbei als Komponist, Regisseur und Autor von TV- Sketches, Komödien und Büchern tätig.
  • Manfred Equiluz
    1958 in Wien geboren. Dozent für Sologesang an der MUK Wien. Querflötenstudium an der Musik- Uni Wien. Gesangsausbildung am Konservatorium in Wien. Opern- und Operettensolist im In- und Ausland (u.a. Volksoper Wien).
  • Addi Wala
    1999 in der Karibik geboren. Seit 2003 in Wien. 2017 bilinguale Matura, Zivildienst, danach Psychologiestudium an der Universität Wien. Nebenbei entwickelt er Gesellschaftsspiele und trommelt für sein Leben gern.
  • Thomas Stephanides
    1956 in Wien geboren, wo er auch Medizin sowie Klavier und Kompositionslehre studierte. In dieser Zeit entstand die musikalische Zusammenarbeit mit Wolfgang Equiluz. Nach dem Studium verlagerte sich sein Lebensmittelpunkt nach Goldegg in Salzburg, wo er bis zu seinem Tod am 23. September 2017 als Arzt, Therapeut, Lyriker und Komponist tätig war.

Näherkommen (Video 640x360px)

Sollte Bild oder/und Ton fehlen, versuchen Sie die JAVA SCRIPT Version: Näherkommen